Heer
Auf dem grünen Wappen ist das Eiserne Kreuz abgebildet, darauf ein gelbes Wappen mit einem blauen Löwen und einem Herz.

Feldwebel-/Unteroffizieranwärterbataillon 2

Das Feldwebel-/Unteroffizieranwärterbataillon 2 im niedersächsischen Celle ist der Unteroffizierschule des Heeres unterstellt und für die Durchführung von Feldwebel- und Unteroffizieranwärterlehrgängen verantwortlich.

Auftrag

Das Feldwebel- und Unteroffizieranwärterbataillon 2 stellt seit der Aufstellung im Jahr 2013 die Grundausbildung, die Eignungsübung beziehungsweise das Truppenkommando sowie mit dem Unteroffizier-/Feldwebelanwärterlehrgang den sechsmonatigen Grundstein und somit die Basisausbildung für die allgemeinmilitärische Laufbahn der zukünftigen Unteroffiziere und Feldwebel im Uniformträgerbereich Heer sicher.

Das Feldwebel- und Unteroffizieranwärterbataillon kann 480 Rekruten beziehungsweise Lehrgangsteilnehmer/-innen pro Kompanie und Jahr ausbilden.

Theorie und Praxis im Wechsel

Die Grundausbildung als erster Ausbildungsabschnitt in den Streitkräften legt den Grundstein für die folgende weitere allgemeinmilitärische und militärfachliche Ausbildung. Im Vordergrund der Ausbildung steht ein intensives Üben bis hin zum Drill, um so die Rekruten in den grundlegenden Fähigkeiten und Fertigkeiten des militärischen Dienstes auszubilden. Dabei sind Einzeltätigkeiten, wo immer möglich, in einem ganzheitlichen Ansatz zu vermitteln. Einsatzbereite Soldaten und Soldatinnen, die im Kampf bestehen können, sind hier die Klammer. Deshalb liegt der Schwerpunkt der Ausbildung im Gefechtsdienst aller Truppen, in dem alle Ausbildungsgebiete, insbesondere die Schießausbildung, zusammenzuführen sind. Voraussetzung hierfür ist das Erreichen der Basisfitness.

Das Heer führt die Ausbildung seiner Unteroffizier-/Feldwebelanwärter in einem zentralisierten Ansatz durch. Im Anschluss an die Grundausbildung werden die daran teilnehmenden Soldaten und Soldatinnen in ihre zukünftigen Stammtruppenteile versetzt und durchlaufen dort zunächst eine vierwöchige Eignungsübung (Fachdienst) beziehungsweise ein Truppenkommando (Truppendienst).
Ziel ist es, den Soldaten und Soldatinnen ihren zukünftigen Dienstposten vorzustellen und ihnen einen ersten Eindruck von ihrem zukünftigen Arbeitsumfeld zu verschaffen.

Mit dem Unteroffizier-/Feldwebelanwärterlehrgang werden die Grundlagen des beruflichen Selbstverständnisses und die individuelle, soldatische Handlungssicherheit der künftigen Unteroffiziere und Feldwebel im Uniformträgerbereich Heer geschaffen.

Seit 2017 führt Oberstleutnant Silvio Mahn das Feldwebel-/Unteroffizieranwärterbataillon 2.

Zahlen und Fakten

  • 6 Monate dauert der Anwärterlehrgang

  • circa 230 Angehörige hat das Bataillon

  • mehr als 400 Fachwerkhäuser gibt es in Celle

Nachrichten

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Anreise

"Passen Sie jetzt Ihre Datenschutzeinstellungen an, um Google Maps Standortinformationen zu sehen"

Kontakt

Weitere Dienststellen