Sanitätsdienst

Sanitätsunterstützungszentrum Wilhelmshaven

Auftrag

Im Sanitätsunterstützungszentrum Wilhelmshaven finden nicht nur allgemein-, betriebs- und zahnmedizinische Untersuchungen, Behandlungen und Begutachtungen statt. Die Fachärzte im Sanitätsunterstützungszentrum sind zusätzlich auf den Gebieten Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Chirurgie und Unfallchirurgie, Innere Medizin, Psychiatrie und Augenheilkunde spezialisiert.

Am Standort Wilhelmshaven befindet sich das größte und modernste Sanitätsunterstützungszentrum der Bundeswehr. Seit Bezug des neuen Gebäudes im Mai 2019 kann durch modernste medizinische Einrichtungen die Versorgung der Soldatinnen und Soldaten auf ein Höchstmaß sichergestellt werden.

  • 23.000 Soldatinnen und Soldaten werden versorgt

  • 10 Sanitätsversorgungszentren und zwei Arztgruppen

  • Ein Facharztzentrum

Nachrichten aus dem Kommandobereich

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Gliederung

Das Sanitätsunterstützungszentrum Wilhelmshaven umfasst

  • 10 Sanitätsversorgungszentren (Außenstellen)
  • 2 Arztgruppen
  • 1 Facharztzentrum
  • 1 Sanitätsstaffel Einsatz

Die umfassenden medizinischen Versorgungs- und Unterstützungsaufgaben werden von 59 Ärzten und 29 Zahnärzten an insgesamt 12 Standorten wahrgenommen.

Zum Sanitätsunterstützungszentrum Wilhelmshaven gehören die Sanitätsversorgungszentren in Wilhelmshaven, Schortens, Leer und Oldenburg, in Nordholz, Bremerhaven und Seedorf. Hinzu kommen Sanitätsversorgungszentren in Osterholz-Scharmbeck, Delmenhorst und Diepholz. Die Sanitätsversorgungszentren in Schortens und Leer verfügen zudem über eine Außenstelle in Wittmund bzw. in Westerstede. Im ostfriesischen Wittmund befindet sich ein Fliegerhorst der Luftwaffe, dessen Bodenpersonal und Piloten vor Ort von einer Arztgruppe versorgt werden. Und auch die im Bundeswehrkrankenhaus Westerstede tätigen Sanitäter und Sanitäterinnen benötigen eine fachliche versierte hausärztliche Versorgung, die von der Arztgruppe aus dem Sanitätsversorgungszentrum Leer gestellt wird.

Nichts geht über die Erste Hilfe: Das Sanitätsunterstützungszentrum gewährleistet die Aus- und Weiterbildungen der Ersthelfer. Rund 11.000 Soldaten werden jährlich qualifiziert. Dafür ist die Sanitätseinsatzstaffel Einsatz in Wilhelmshaven, Wittmund, Oldenburg, Diepholz und Nordholz verteilt.

Anreise

"Passen Sie jetzt Ihre Datenschutzeinstellungen an, um Google Maps Standortinformationen zu sehen"

Kontakt

Weitere Dienststellen