Sie sind hier: Startseite > Soziales > Militärseelsorge > Tod und Trauer > Infos und Hilfe 

Grenzerfahrung Trauer: Bücher und Hilfen

Das Geschäft mit der Trauer boomt – auch in der Buchbranche. Doch wer trauert, hat selten die Kraft, wer Trauernden helfen will, selten die Muße lange zu suchen. Hier ein paar Vorschläge sowie Ansprechpartner für weitere Unterstützung.

Trauer und Depression

Collage aus Bücherstapel und Buchcover: Trauer und Depression

Trauer und Depression (Quelle: Verlag Francke)Größere Abbildung anzeigen

Lediglich gut 70 Seiten braucht der Autor Martin Grabe, um Entstehung und Sinn der Trauer zu erklären, sie von der krankhaften Depression zu unterscheiden und erste Wege aus der Hilflosigkeit aufzuzeigen.

Martin Grabe, „Trauer und Depression“, ISBN 3-86122-614-6, erschienen bei Francke.

nach oben

Warum? Der unerhörte Schrei

Collage aus Bücherstapel und Buchcover: Warum? Der unerhörte Schrei

Warum? Der unerhörte Schrei (Quelle: Verlag Francke)Größere Abbildung anzeigen

Kaum eine Frage treibt den Trauernden so um, wie die nach dem Warum des Todes eines geliebten Menschen. Selten gibt es Antwort. Friedhelm Grund zeigt einen – christlich geprägten – Weg aus der Falle ewigen Fragens auf.

Friedhelm Grund: „Warum? Der unerhörte Schrei“, ISBN 3-86122-613-8, erschienen bei Francke.

nach oben

Überbringen einer Todesnachricht

Collage aus Bücherstapel und Buchcover: Überbringen einer Todesnachricht

Überbringen einer Todesnachricht (Quelle: Ev. Militärdekanat Kiel)Größere Abbildung anzeigen

Eine Hilfe für den Überbringer einer Todesnachricht mit vielen praktischen Hinweisen, Beispielen aus dem Bereich der Bundeswehr und einer Checkliste zum Herausnehmen.

Evangelische Militärgeistliche in Schleswig-Holstein und Hamburg, „Überbringen einer Todesnachricht“, ISBN 978-3-88242-184-3, erschienen im Schleswiger Druck- und Verlagshaus.

nach oben

Über die Trauer

Collage: Buchcover „Über die Trauer“ und Bücherstapel

Über die Trauer (Quelle: insel taschenbuch)Größere Abbildung anzeigen

Nach dem Krebstod seiner Frau gab der Literaturprofessor Clive Staples Lewis (1898 – 1963), seinen Gefühlen ein Ventil: Er schrieb in wenigen Wochen mehrere Schulhefte voll. So entstand ein Klassiker der Trauerliteratur. „Über die Trauer“ streicht allerdings zunächst keinen Balsam auf die seelische Wunde. Das Buch beginnt voller Wut, Verzweiflung und Angst. Es ist aufrichtig, widersprüchlich und geht deshalb sehr nahe. Dennoch weist Lewis seinem Leser einen möglichen Weg des Weiterlebens: den Schmerz annehmen und akzeptieren, ihn aber nicht suchen – auch und gerade des Verstorbenen wegen.

Clive S. Lewis: „Über die Trauer“, ISBN 978-3-458-34281-6, erschienen als Insel-Taschenbuch.

nach oben

Zwischen Tag und Trauer

Collage aus Bücherstapel und Buchcover: Zwischen Tag und Trauer

Zwischen Tag und Trauer (Quelle: epubli GmbH)Größere Abbildung anzeigen

Eine Sammlung von Gedichten eines Trauernden, die im ersten Jahr nach dem Verlust entstanden. Sie gestatten einen Einblick in das persönliche Seelenleben, sollen aber auch vorsichtigen Trost geben. Die Gedichte sind über die Vorschau unter www.tagundtrauer.de abrufbar, ohne das Buch kaufen zu müssen.

nach oben

Erste Hilfen

Bundesweite, kostenlose Rufnummern der Telefonseelsorge:

0800/111 0 111 und 0800/111 0 222

Professionelle Trauerbegleitung vor Ort

http://velkd.ekd.de/trauernetz/adress_db.php

Das kirchliche Trauernetz online

http://www.trauernetz.de

Diese kostenlosen Hilfsangebote werden zwar meist von den Kirchen getragen, doch stehen sie allen Betroffenen zur Verfügung. Religöse Aspekte der Trauerbewältigung bleiben bewusst im Hintergrund oder werden als „Denkanstoß“ verstanden. Zudem gibt es zahlreiche professionelle, nichtkirchliche Trauerbegleiter, die allerdings ein Entgelt für ihre Leistung verlangen.

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 03.12.13


http://www.bundeswehr.de/portal/poc/bwde?uri=ci%3Abw.bwde.soziales.milseelsorge.todundtrauer.infosundhilfe