Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Aus dem Einsatz > Afghanistan: Ein ISAF-Soldat gefallen, weitere 14 Personen verwundet, darunter ein deutscher Brigadegeneral

Afghanistan: Ein ISAF-Soldat gefallen, weitere 14 Personen verwundet, darunter ein deutscher Brigadegeneral

Kabul, Afghanistan, 05.08.2014, Einstellzeit: 13.55 Uhr .
Am 5. August kam es um 09.53 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit (12.23 Uhr afghanischer Zeit) zu einem Attentat, vermutlich durch einen Innentäterangriff, während eines sogenannten Key Leader Engagements im britischen Camp Qargha.

Karte von Afghanistan

Der Norden Afghanistans (Quelle: Bundeswehr/Wichmann)

Dabei wurden nach bisherigen Erkenntnissen mindestens 15 ISAF-Angehörige verwundet, darunter ein deutscher Soldat im Dienstgrad Brigadegeneral. Ein ISAF-Soldat starb an seinen Verwundungen.

Der verwundete deutsche General, der nach derzeitigem Stand außer Lebensgefahr ist, wird medizinisch versorgt, seine Angehörigen wurden informiert.

Der Vorfall wird zur Zeit untersucht.

Stand: 13.40 Uhr

Ansprechpartner für die Presse: Einsatzführungskommando der Bundeswehr

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 05.08.14 | Autor: Presse- und Informationsstab BMVg


http://www.bundeswehr.de/portal/poc/bwde?uri=ci%3Abw.bwde.aktuelles.aus_dem_einsatz&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB170000000001%7C9MPF2Z750DIBR