Land

Der Bergepanzer 3 Büffel

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Triebwerk am Hebegeschirr des Bergepanzers 3 Büffel

Bundeswehr/Ostrowski

Triebwerkshebegeschirr für Kampfpanzer Leopard 2

Auf der Wanne kann ein Triebwerkhebegeschirr für den Kampfpanzer Leopard 2 verstaut werden. Zusammen mit dem Kran kann mit dem Hebegeschirr für Wartungs- und Instandsetzungszwecke das Triebwerk eines Kampfpanzers aus seiner Wanne gehoben werden.

Nahaufnahme vom Kran des Bergepanzers 3 Büffel
Bundeswehr/Carl Schulze

Kran

Der Kran des Büffels verfügt über einen maximalen Schwenkbereich von 270 Grad und einer maximalen Hakenlast von 30 Tonnen. Mit dem Kran kann zum Beispiel der Turm eines Kampfpanzers Leopard 2 gezogen oder dessen Triebwerk gewechselt werden.

Nahaufnahme von einer Kabelfernsteuerung des Bergepanzers 3 Büffel
Bundeswehr/Carl Schulze

Bediengerät Kranen/Bergen

Das Bediengerät Kranen/Bergen ist eine Kabelfernsteuerung mit Magnetfuß. Mit ihren Hebeln können der Kranausleger geschwenkt, abgesenkt und angehoben sowie die Hubwinde des Kranes und die Hauptwinde des Bergepanzers bedient werden.

Nahaufnahme vom Fahrerassistenzsystem SPECTUS des Bergepanzers 3 Büffel
Bundeswehr/Carl Schulze

SPECTUSSpectral Technology for Unlimited Sight

Mithilfe des multispektralen Fahrerassistenzsystems SPECTUSSpectral Technology for Unlimited Sight kann der Fahrer den Bergepanzer Büffel auch bei Nacht und schlechter Sicht sicher führen.

Nahaufnahme von der Haupt- und Hilfswinde des Bergepanzers 3 Büffel
Bundeswehr/Carl Schulze

Haupt- und Hilfswinde

Vorn in der Wanne befindet sich die Hauptwinde mit einer Zugkraft von 343 kN und einer nutzbaren Seillänge von 140 Metern. Links neben ihr befindet sich die Hilfswinde mit einer Zugkraft von 15,5 kN und einer Gesamtseillänge von 230 Metern.

Nahaufnahme von einem Abschlepphaken am Räumschild des Bergepanzers 3 Büffel
Bundeswehr/Carl Schulze

Räumschild

Mit dem Räumschild können Hindernisse beseitigt und Erdarbeiten durchgeführt werden. Es ist 3.420 Millimeter breit und 880 Millimeter hoch.

Nahaufnahme vom Räumschild des Bergepanzers 3 Büffel
Bundeswehr/Carl Schulze

Gefechtsbergeeinrichtung

Das Räumschild des Bergepanzers kann mit der Gefechtsbergeeinrichtung bestückt werden, mit der ausgefallene Kettenfahrzeuge geborgen werden können, ohne dass die Besatzungen den Schutz ihrer Fahrzeuge verlassen müssen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Bergepanzer 3 Büffel: Der Fachmann für alles Grobe

Der Bergepanzer 3 Büffel ist in jeder Hinsicht gewaltig. Er ist ein gepanzertes Vollkettenfahrzeug. Das Fahrgestell entspricht dem eines Kampfpanzers Leopard 2. Als Bergepanzer birgt und schleppt der Büffel schwere Kettenfahrzeuge unter Gefechtsbedingungen ab. Das ist die Hauptaufgabe der dreiköpfigen Besatzung.

Der gewaltige Allrounder

Die Soldaten sichern außerdem mit dem Bergepanzer 3 Büffel Kettenfahrzeuge bei Gewässerdurchfahrten und unterstützen bei Instandsetzungsarbeiten.

Der Büffel ist in der Lage, Hindernisse aus dem Weg zu räumen und Erdreich abzutragen. Mit seiner besonderen Gefechts/-feldbergeeinrichtung am Räumschild bzw. dem Heck kann er unter vollem Panzerschutz beschädigte Gefechtsfahrzeuge aus der „heißen Zone“, dem unmittelbaren Gefechtsfeld, bergen.

Varianten

  • Bergepanzer 3A0A1 Büffel: Basisversion des Bergepanzers 3 Büffel, ausgestattet mit dem multispektralen Fahrerassistenzsystem SPECTUSSpectral Technology for Unlimited Sight
  • Bergepanzer 3A0A2 Büffel: Wie A0A1 jedoch mit einer Gefechtsfeldbergeeinrichtung am Heck zum Bergen von Fahrzeugen bis 70t unter Panzerschutz
  • Bergepanzer 3A0A3 Büffel: Gefechtsfeldbergeeinrichtung am Heck zum Bergen von Fahrzeugen bis 70 t unter Panzerschutz und Führungsinformationssystem Heer (FüInfoSys H)
  • Bergepanzer 3A0A4 Büffel: Wie A0A1 Führungsinformationssystem Heer (FüInfoSys H) und Gefechtsfeldbergeeinrichtung am Heck
  • Bergepanzer 3A1 Büffel: Kampfwertgesteigerte Variante mit Zusatzpanzerung, verbessertem Minenschutz, neu gestaltetem Kampfraum, multispektralem Fahrerassistenzsystem SPECTUSSpectral Technology for Unlimited Sight, neuer Hecklagerung über der Triebwerksraumabdeckung, Führungsinformationssystem Heer (Fü (W)ES LBO) und Gefechtsfeldbergeeinrichtung am Heck

 

Ein Bergepanzer in frontaler Zufahrt, deutlich zu erkennen ist das lafettierte Maschinengewehr.

Das Schwergewicht Bergepanzer Büffel ist nicht wehrlos: Die Besatzung führt für das lafettierte Maschinengewehr 2.500 Schuss mit

Bundeswehr/Marco Dorow

Technische Daten

Länge

9,07 m

Höhe

2,99 m

Geschwindigkeit

68 km/h

Fahrbereich

470 km
Gefechtsgewicht55,3 t

Der Bergepanzer 3 Büffel in Aktion

Weitere gepanzerte Fahrzeuge

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.