Der Kampfpanzer Leopard 2

Freigestelltes Fahrzeug
  • 120 mm Glattrohrkanone

  • 1.500 PS Motorleistung

  • 68 km/h Höchstgeschwindigkeit

Der Leopard 2 – ein Raubtier auf Ketten

Der Leopard 2 ist einer der modernsten Kampfpanzer der Welt. Seine aktuelle Version ist der Leopard 2A7. Der Leopard 2 ist das Waffensystem der Panzertruppe des Heeres.

Ein Kampfpanzer Leopard 2 fährt über ein Feld auf dem Übungsplatz.

Die Besatzung des Kampfpanzers Leopard 2 ist konzentriert auf das Manöver.

Bundeswehr/Ralph Zwilling

Feuerkraft und Beweglichkeit

Seine Hauptwaffe ist eine 120-Millimeter-Glattrohrkanone. Damit kann der Leopard Ziele in einer Entfernung von mehreren tausend Metern stehend und fahrend bekämpfen. Seine maximale Kampfentfernung beträgt 5.000 Meter. Der Leopard 2 vereint Feuerkraft, Panzerschutz und Beweglichkeit. Seine Besatzung besteht aus einem Kommandanten, einem Richtschützen, einem Ladeschützen und einem Fahrer. Der Kampfpanzer Leopard 2 kann mithilfe eines Unterwasserfahrschachtes Gewässer bis zu vier Metern Tiefe durchfahren. Mit der Feuerleitanlage im Turm kann der Richtschütze während der Fahrt und im Stand Ziele bekämpfen.

Der Kampfpanzer Leopard 2 hat ein Hauptzielfernrohr mit Laserentfernungsmesser und Wärmebildgerät. Damit ist er voll nachtkampffähig. Neben Deutschland nutzen ihn auch die Niederlande, Norwegen, Schweden und die Schweiz.

Technische Daten

Einführungsjahr

2014

Bewaffnung

120-mm-Bordkanone, 2 Maschinengewehre MG3

Länge

10,97 m

Höhe

3 m

Breite

3,75 m

Gefechtsgewicht

63,9 t

Der Kampfpanzer Leopard 2 – in 60 Sekunden

Der Kampfpanzer Leopard 2 ist das vielleicht bekannteste Waffensystem des Heeres. Feuerkraft, Panzerschutz und Beweglichkeit machen seine Schlagkraft aus. 1.500 Pferdestärken beschleunigen den 60-Tonnen-Koloss auf knapp 70 Stundenkilometer. Auf bis zu fünf Kilometern Entfernung kann er Ziele treffsicher bekämpfen. Wir stellen den Leopard 2 A6 binnen 60 Sekunden vor.
Datum:

Der Leopard 2 in Aktion

Weitere gepanzerte Fahrzeuge