Sie sind hier: Startseite > Einsätze > Allgemeines > Neue Kampfbekleidung 

Die künftige Kampfbekleidung für Einsatz und Übung

Soldaten marschieren hintereinander im Schnee

Der Berg ruft: Erprobung der Bekleidung in den Alpen (Quelle: Bundeswehr/Rott)

Die Kampfbekleidung Einsatz/Übung besteht aus unterschiedlichen Einzelkomponenten, die aufeinander abgestimmt sind und als Gesamtsystem funktionieren sollen. Erprobt wurde sie auch unter extremen Klimabedingungen von Schweden bis Französisch-Guayana. Ab 2015 wird sie in die Truppe eingeführt. Die bisherigen Berichte zum Thema lesen Sie hier:


  • Soldat liegt auf auf einem Seil – Link zum Beitrag

    Neu entwickelt: Kampfbekleidung als System

    Als universelles Bekleidungssystem für den Einsatz wurde die künftige „Kampfbekleidung Einsatz/Übung“ entwickelt. Sie ist besonders robust, wind- und wasserabweisend, trotzt Kälte und extremer Hitze gleichermaßen, schützt vor Vektoren – und das besser als je zuvor. Soldaten, die bisher über keine spezielle Einsatzbekleidung verfügen, sollen sie erhalten.


  • Zwei Soldaten im Porträt – Link zum Beitrag

    Interview: Die Bekleidung hat überzeugt

    Die neue Kampfbekleidung Einsatz/Übung wurde in den Labors des Wehrwissenschaftlichen Instituts für Werk- und Betriebsstoffe (WIWeB) und von zahlreichen Soldaten im In- und Ausland auf Herz und Nieren getestet.


Bildergalerie

  • Collage: Foto-Icon und Soldat springt über Mauer

    Neue Bekleidung im Härtetest

    Die künftige Bekleidung für den Einsatz wurde zwar teils im Labor entwickelt. Getestet wurde sie aber in der harten Realität. Schweden, Österreich, Texas und Südamerika waren Schauplätze der Klima-Erprobung. Fotografen der Bundeswehr haben die Soldaten dabei begleitet. (16. Oktober 2012)


Verwandte Themen

  • Schuh steht im Wasser – Link zum Beitrag

    Blick ins Labor: Forschung und Erprobung beim WIWeB

    Das Wehrwissenschaftliche Institut für Werk- und Betriebsstoffe (WIWeB) ist eine Dienststelle der Bundeswehr, die mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern seit den 50er-Jahren Materialien erprobt und kontinuierlich weiterentwickelt. Derzeit sind Mitarbeiter des Instituts beim „letzten Schliff“ an der neuen Kampfbekleidung Einsatz/Übung der Bundeswehr.


  • Mungo fährt aus dem CH-53 – Link zum Beitrag

    Die Tester: Versorger mit Spezialauftrag

    Dass Logistiker die neue Kampfbekleidung von Schweden bis Südamerika erprobt haben, mag zunächst irritieren. Doch das Luftlandeunterstützungsbataillon 262 ist ein ganz spezieller Verband zur Versorung von Fallschirmjägern.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 09.11.15 | Autor: Frank Bötel


http://www.bundeswehr.de/portal/poc/bwde?uri=ci%3Abw.bwde.einsaetze.ueberblick.kampfbekleidung