Sie sind hier: Startseite > Einsätze > Afghanistan 

Afghanistan: Resolute Support und ISAF

Die Terroranschläge des 11. Septembers 2001 geben den Anstoß zum Engagement der Weltgemeinschaft in Afghanistan. Nie wieder soll das Land am Hindukusch zur Basis des internationalen Terrorismus werden.

Karte zeigt Afghanistan

Das deutsche Feldlager Camp Marmal im Norden Afghanistans (Quelle: Bundeswehr)Größere Abbildung anzeigen

Im Auftrag der Vereinten Nationen leistete die International Security Assistance Force (ISAF) 13 Jahre lang ihren Beitrag zur Stabilisierung Afghanistans. Die Bundeswehr beteiligte sich von Anfang an daran. ISAF sollte zugleich zum ersten Kampfeinsatz in der Geschichte der Bundeswehr werden.

Doch leistungsfähige afghanische Sicherheitskräfte wurden aufgebaut und übernahmen schrittweise die Verantwortung. Daher konnte der ISAF-Einsatz am 31. Dezember 2014 enden.

Flash Player nicht vorhanden oder veraltet!

Um diesen Inhalt zu sehen, wird die aktuelle Version benötigt

Link zum Flash Player

Die ISAF-Folgemission Resolute Support schloss sich nahtlos am 1. Januar 2015 an. Im Schwerpunkt eine Ausbildungs- und Beratungsmission, soll sie die Erfolge von ISAF verstetigen.

nach oben

Die Jahre 2002 bis 2014

Die United Nations Assitance Mission in Afghanistan

Weitere Themen


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 22.07.16 | Autor: Frank Bötel/Andreas Müller


http://www.bundeswehr.de/portal/poc/bwde?uri=ci%3Abw.bwde.einsaetze.afghanistan