Sie sind hier: Startseite 

Trauer und Gedenken: Der „Wald der Erinnerung“

Namensstelen am Weg - Link zum Video

Schicksale: Auf den Stelen stehen die Namen der Soldaten, die im Einsatz ihr Leben verloren. (Quelle: Marc Tessensohn)

Potsdam/Geltow, 17.11.2017.
Ein besonders stimmungsvoller Ort ist der „Wald der Erinnerung“. Er vereint die Ehrenhaine der Bundeswehr aus den Einsatzgebieten an einer Stelle und ist allen Toten der Bundeswehr gewidmet.
Zum Video


Video-Serie: 123 Tage im Irak-Einsatz (4)

Menschen halten ein Transparent – Link zum Video

Empfangskomitee: Familie, Freunde und natürlich Freundin Sabine begrüßen den Heimkehrer. (Quelle: Bundeswehr)

Erbil, Irak, 16.11.2017.
Freude pur bei der Familie: Nach vier Monaten Einsatz im Nordirak ist Rettungsassistent Robert L. wieder in Deutschland. Er hat vieles gesehen und vieles erlebt. Nicht immer ist das Erlebte für einen Soldaten leicht zu verarbeiten. Dabei helfen soll ein Seminar zur Einsatznachbereitung.

Zur Serie


Übung Haffschlag: Reservisten schießen scharf

Schützenpanzer Marder auf Übungsplatz beim Schießen - Link zum Beitrag

Rote Flagge: Die Maschinenkanone des Marders ist geladen und feuert. (Quelle: Bundeswehr/Dorow)

Jägerbrück, 17.11.2017.
„Der ging zu kurz, denkt an die Schussbeobachtung!“, sagt Stabsfeldwebel Ronny Pels zu den Richtschützen über Funk. Heute steht der scharfe Schuss mit Schützenpanzern Marder auf dem Programm.
Zum Beitrag

Schwerpunkt

  • Karte zeigt Litauen mit Deutschlandflagge in Rukla – Link zum Beitrag

    Die Bundeswehr bei Enhanced Forward Presence

    Enhanced Forward Presence startet 2017 mit der Verlegung erster Teile der sogenannten EFP-Battlegroup in das Baltikum und nach Polen. Die NATO-Staaten stellen im Wechsel Truppen zur Verfügung, die dort jeweils für sechs Monate präsent sein werden. Deutschland übernimmt die Führung der multinationalen Battlegroup in Litauen.


Vorgestellt


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 17.11.17


http://www.bundeswehr.de/portal/poc/bwde?uri=ci%3Abw.bwde