Streitkräftebasis
Wappen der Dienststelle

Kommando Streitkräftebasis

Das Kommando Streitkräftebasis ist die höchste Führungsebene der Streitkräftebasis. Seit der Aufstellung zum 1. Oktober 2012 ist es in Bonn beheimatet. Mit dem Inspekteur an der Spitze werden auf der Hardthöhe die vielfältigen Aufgaben der Streitkräftebasis wie Logistik, Feldjägerwesen, ABCAtomar, Biologisch, Chemisch-Abwehr und Streitkräftegemeinsame Aufgaben geleitet.

Auftrag

Als höchste Führungsebene der Streitkräftebasis unterstützt das Kommando den Inspekteur der Streitkräftebasis bei der Führung der ihm unterstellten Einheiten und stellt die Einsatzbereitschaft und Aufgabenerfüllung dieser mehr als 200 Dienststellen in Deutschland und weltweit sicher. Die Streitkräftebasis versteht sich dabei als weltweit tätiger Service-Anbieter für die gesamte Bundeswehr. Das vielfältige Aufgabenspektrum reicht von der Logistik bis zum Militärmusikwesen, vom militärpolizeilichen Feldjägerwesen bis zur Ausbildung von Diensthunden und bis hin zur ABCAtomar, Biologisch, Chemisch-Abwehr.

In Bildern

Nachrichten

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Führung

  • Porträt eines Soldatens im Dienstanzug

    Brigadegeneral Stefan Lüth

    Brigadegeneral Stefan Lüth ist Chef des Stabes im Kommando Streitkräftebasis.
    Viele der Aufgaben des Dienststellenleiters (Inspekteur SKBStreitkräftebasis) nimmt er in Stellvertretung wahr.

Gliederung

Anreise

Passen Sie jetzt Ihre Datenschutzeinstellungen an, um Google Maps Standortinformationen zu sehen

Kontakt