Streitkräftebasis
Wappen einer Dienststelle

Streitkräfteamt

Das Streitkräfteamt erbringt viele übergreifende Fachaufgaben für die gesamte Bundeswehr. Beispielsweise liegt hier die Verantwortung für die Bibliotheken oder die Wehrpsychologie. Von der Diensthundeschule bis hin zu den Militärattachéestäben: das Streitkräfteamt führt zahlreiche Dienststellen im In- und Ausland.

Zum Abschnitt springen

Auftrag

Das Streitkräfteamt ist verantwortlich für viele übergreifende Fachaufgaben für die gesamte Bundeswehr. Seinen Auftrag leitet es aus der Aufgabe der Bundeswehr ab, streitkräftegemeinsam und multinational einsatzfähig zu sein.

Zu den Fachaufgaben des Streitkräfteamtes gehören:

  • die fachliche Verantwortung für die Bibliotheken der Bundeswehr
  • das Sammeln und Bereitstellen von Fachinformationen in und über die Bundeswehr
  • das Dienstvorschriftenwesen der Bundeswehr
  • die Prozessverantwortung für den Hauptprozess Organisation Bundeswehr
  • die Verantwortung für Reservistenangelegenheiten der Bundeswehr
  • personelle Grundsatzforderungen
  • Wehrpsychologie
  • Geheimschutz

Darüber hinaus gehören Bundeswehraufgaben einschließlich des Alarmwesens, der Betreuung & Fürsorge sowie des Stabsdienstes der Bundeswehr, des Verbindungswesens der Bundeswehr, der Militärattachéausbildung, des Besuchskontrollverfahrens sowie die Internationale Kooperation zum Auftragsspektrum des Streitkräfteamtes. 

Das Streitkräfteamt führt 105 Dienststellen aus den zentralen Bereichen Personal, Ausbildung, Wissenschaft, Forschung, militärische Vertretungen und militärische Fachaufgaben. Weiterhin sind dem Streitkräfteamt neben den Militärattachéstäben rund 20 Auslandsdienststellen unterstellt.

Amtschef

  • Porträt eines Soldatens in einem blauen Dienstanzug

    Generalmajor Franz Weidhüner

    Amtschef Streitkräfteamt

    Generalmajor Franz Weidhüner wurde am 04. Oktober 1958 in Varel geboren.

Gliederung

Anreise

"Passen Sie jetzt Ihre Datenschutzeinstellungen an, um Google Maps Standortinformationen zu sehen"

Kontakt