Heer
Auf blauem Grund stehen zwei silberne Türme mit roten Dächern, dazwischen schwebt ein roter Adler über einer Pionierbrücke.

Panzerpionierbataillon 803

Das Panzerpionierbataillon 803 ist im sachsen-anhaltinischen Havelberg stationiert und gehört zur Panzergrenadierbrigade 41. Kernauftrag des Verbandes ist es, die Bewegungen der eigenen Truppen zu ermöglichen und die des Gegners zu hemmen.

Auftrag

Das Panzerpionierbataillon 803 stellt alle Pionieraufgaben für die Panzergrenadierbrigade 41 sicher. Mit seinen Fähigkeiten erhöht es die Überlebensfähigkeit der eigenen Truppen und verbessert deren Einsatzbedingungen. Das Bataillon fördert die Bewegungen der eigenen Truppen beim Überwinden von Sperren und Geländehindernissen und hemmt die Bewegungen des Feindes zum Beispiel mit Minensperren. Das Bataillon unterstützt das Heer mit eigenen Pioniertauchern und Kampfmittelabwehrkräften. 
Werden Pioniere in der Katastrophenhilfe gebraucht, sind sie mit schwerem Gerät zur Stelle, wie zum Beispiel bei Hochwasser oder Waldbränden.
Panzerpioniere ermöglichen durch den Einsatz von Schwimmbrücken oder Fähren die Bewegung von Soldaten und schwerem Gerät über Gewässer wie Elbe oder Havel.

Die Panzerpioniere verfügen für die Erfüllung ihres Auftrages über verschiedene Großgeräte wie den Pionierpanzer Dachs. Die Pioniere nutzen ihn unter anderem zum Anlegen oder Überwinden von Baumsperren oder zum Bau von Feldbefestigungen. Ein weiteres Großgerät ist der Minenräumpanzer Keiler, mit dessen Hilfe werden Minensperren unter Panzerschutz schnell geöffnet. Die Brückenlegepanzer Biber und Leguan sind in der Lage, Gräben, Hindernisse und kleinere Gewässer zu überbrücken. Die Faltschwimmbrücke besteht aus mehreren Pontons, die aneinander gekoppelt werden, damit Fahrzeuge Gewässer überqueren können.

Seit 2018 führt Oberstleutnant Ralph Peter das Panzerpionierbataillon 803.

Zahlen und Fakten

  • 850 Angehörige hat das Bataillon

  • 5 Kompanien bilden das Bataillon

  • 100 Meter Faltschwimmbrücke entstehen in 45 Minuten

Nachrichten

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Anreise

"Passen Sie jetzt Ihre Datenschutzeinstellungen an, um Google Maps Standortinformationen zu sehen"

Kontakt

Weitere Dienststellen