Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Aus dem Einsatz > Türkei: Tätlicher Angriff auf deutsche Soldaten in Iskenderun

Türkei: Tätlicher Angriff auf deutsche Soldaten in Iskenderun

Berlin/ Iskenderun, 23.01.2013, Einstellzeit: 1 Uhr.
Am 22. Januar, um 15.45 Uhr mitteleuropäischer Zeit (16.45 Uhr Ortszeit) wurden fünf deutsche Soldaten in der Stadt Iskenderun durch eine Gruppe von etwa 40 türkischen Zivilisten bedroht.

Karte Türkei und Syrien

Türkei und Syrien (Quelle: Bundeswehr)Größere Abbildung anzeigen

Beim Verlassen eines Geschäftes wurden die in Zivil gekleideten Soldaten durch die Gruppe angepöbelt und bedrängt. Dabei wurde einem der Soldaten ein Sack über den Kopf gezogen, in dem sich weißes Pulver oder Puder befand. Die Soldaten konnten in umliegende Geschäfte flüchten.

Begleitende türkische Sicherheitskräfte griffen unmittelbar zu ihrem Schutz ein und verhinderten dadurch eine weitere Eskalation. Anschließend begleiteten sie die deutschen Soldaten in ihre Unterkünfte.

Bei dem Vorfall wurde kein deutscher Soldat verletzt.

Die Hintergründe des Vorfalles werden untersucht.

Stand: 0.40 Uhr

Ansprechpartner für die Presse: Einsatzführungskommando der Bundeswehr

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 03.12.13 | Autor: Presse- und Informationsstab BMVg


http://www.bundeswehr.de/portal/poc/bwde?uri=ci%3Abw.bwde.aktuelles.aus_dem_einsatz&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB170000000001%7C947VYP671DIBR