Sie sind hier: Startseite 

Lufttransport de Luxe: Mitgeflogen im A400M

Soldaten sitzen in einem A400M - Link zum Beitrag

Zugegeben: Business Class ist das nicht. Aber um Längen besser als in der betagten Transall. (Quelle: Bundeswehr/Bienert)

Berlin, 12.02.2016.
Nonstop hat ein Transportflugzeug des neuen Typs A400M Soldaten und Fracht in den Einsatz nach Mali gebracht. Mit der guten, alten Transall wäre das so nicht möglich gewesen. Doch wie fühlt sich der neue Flieger an? Unser Autor hat die Probe aufs Exempel gemacht.
Zum Beitrag


Gegen den IS: Kurdische Kämpfer im scharfen Schuss

Vier Peschmerga mit Gewehr – Link zum Beitrag

Feuerbereit und unter gegenseitiger Sicherung rücken die Peschmerga vor. (Quelle: Bundeswehr)

Erbil, Nordirak, 11.02.2016.
Zwei Wochen lang haben die Peschmerga unter deutscher Leitung hart trainiert. Dann müssen sie im scharfen Schuss beweisen, dass sie fit für den Kampf sind. Denn im Nordirak stellen sich die kurdischen Kämpfer einem gefährlichen Gegner entgegen: den Terrormilizen des „Islamischen Staats“.
Zum Beitrag


„Bund auf Probe“: Der Freiwillige Wehrdienst

Soldat mit Waffe hockt im Wald – Link zur Sonderseite

Die Bundeswehr und sich selbst austesten: Der Freiwillige Wehrdienst macht es möglich. (Quelle: Bundeswehr)

Berlin, 11.02.2016.
Wer Zeit sinnvoll überbrücken, etwas Besonderes erleben und die Bundeswehr von innen kennenlernen will, für den ist der Freiwillige Wehrdienst das Richtige: Er kann bis zu 23 Monate dauern, beginnt aber mit einer gegenseitigen Probezeit von sechs Monaten und steht natürlich auch jungen Frauen offen.
Zur Sonderseite

Schwerpunkt

  • Tornados auf der Startbahn

    Syrien: Kampf gegen den IS

    Nach den Terroranschlägen in Paris vom 13. November 2015 hat der Bundestag am 4. Dezember beschlossen, Frankreich und die internationale Koalition gegen den „Islamischen Staat“ (IS) auch militärisch zu unterstützen.


  • Nahaufnahme einer Armbanduhr am Handgelenk – Link zum Beitrag

    Seit 1. Januar: Arbeitszeit von Soldaten gesetzlich geregelt

    „24/7 einsatzbereit! – Rund um die Uhr!”: So nimmt die Öffentlichkeit den Dienst in der Bundeswehr wahr. Der Auftrag bestimmt im militärischen Alltag den Umfang der zeitlichen Belastung. Lediglich der Ausgleich für besondere zeitliche Belastungen ist geregelt. Tatsächlich gab es bisher noch nie eine gesetzliche Regelung für die Arbeitszeit von Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr. Das ändert sich zum 1. Januar 2016.


Vorgestellt


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 12.02.16


http://www.bundeswehr.de/portal/poc/bwde?uri=ci%3Abw.bwde