Sie sind hier: Startseite > EFP Litauen: Deutscher Soldat verstirbt an schwerer Kopfverletzung

Enhanced Forward Presence Litauen – Deutscher Soldat verstirbt an schwerer Kopfverletzung

Pabrade/Litauen, 06.10.2018, Einstellzeit: 21.00 Uhr.

Am 06. Oktober um 15.09 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit (MESZ) kam es im Rahmen der Übung Beowulf der multinationalen Battlegroup auf dem Übungsplatz Pabrade in Litauen zu einem Unfall.

Collage: Zerbrochene Erkennungsmarke auf einer Uniform und Rahmen
Die Bundeswehr trauert um einen Soldaten. (Quelle: Bundeswehr/Leopold)Größere Abbildung anzeigen

Ein Bergepanzer kollidierte mit einem Baum. Der Fahrer wurde durch herabstürzendes Astwerk schwer am Kopf verletzt. Trotz Erster Hilfe und der sofort eingeleiteten Rettungskette wurde wenig später der Tod des Soldaten durch einen deutschen Truppenarzt festgestellt. Die Angehörigen sind zwischenzeitlich informiert.
Der Vorfall wird derzeit durch deutsche Feldjägerkräfte und die litauischen Behörden untersucht.

Ansprechpartner für die Presse: Einsatzführungskommando der Bundeswehr


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 10.10.2018 | Autor: Presse- und Informationsstab BMVg


https://www.bundeswehr.de/portal/poc/bwde?uri=ci%3Abw.bwde&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB170000000001%7CAPTJZ6580DIBR