Sie sind hier: Startseite > Streitkräfte > Reserve > RSU-Kräfte 

Die Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskräfte

Soldat beim Schießen

Treffen gehört zum Handwerk – auch für die Reservisten in den RSU-Kräften (Quelle: Bundeswehr/Vennemann)

Berlin, 25.08.2014.
Reservisten und Reservistinnen bieten die bundesweit 30 Kompanien der Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskräfte (RSU) interessante Möglichkeiten, sich zu engagieren und ihre miltärische wie zivilberufliche Expertise einzubringen. Wir stellen beispielhaft eine dieser Einheiten vor.


  • Soldaten mit Gewehren auf Übungsplatz – Link zum Beitrag

    Überblick: Die RSU-Kompanien: Kräfte für den Heimatschutz

    „Regionale Sicherungs- und Unterstützungskräfte“ – die offizielle Bezeichnung ist so lang, dass Insider lieber gleich von „RSU-Kräften“ sprechen. Dahinter verbergen sich Einheiten für den Heimatschutz, die ausschließlich aus Reservisten bestehen.


  • Soldaten hocken um Landkarte herum

    Einzig unter 30: Die RSU-Kompanie Sachsen

    Seit November 2013 sind sie immer wieder freiwillig im Dienst: Die Reservisten der Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskompanie Sachsen (RSU). Die Soldaten werden darauf vorbereitet, in Zukunft vor allem Wach- und Sicherungsaufgaben zu übernehmen und die aktive Truppe bei Katastropheneinsätzen zu unterstützen. Bundesweit gibt es 30 RSU-Kompanien – die sächsische Kompanie war eine der letzten, die Ende vergangenen Jahres in Dienst gestellt wurde.


  • Porträt eines Soldaten

    Vorgestellt: Gesichter der RSU-Kompanie Sachsen

    Die Regionale Sicherungs- und Unterstützungskompanie Sachsen war eine der letzten, die Ende vergangenen Jahres in Dienst gestellt worden ist. Bis Ende 2014 sollen 199 Reservisten ihren Dienst in der sächsischen Kompanie antreten. Einige der Kameraden, die in Sachsen arbeiten und für ihren ehrenamtlichen Dienst in der Bundeswehr neben dem Job ausgebildet werden, stellen wir hier vor.


Multimedia

  • Ein Soldat schaut durch ein Fernglas

    Video: Sie dienen Sachsen - Reservisten auf dem Übungsplatz

    Bundesweit gibt es 30 RSU-Kompanien. Das Kürzel RSU steht für Regionale Sicherungs- und Unterstützungskräfte. Auftrag der RSU-Kompanien, die ausschließlich aus Reservisten bestehen, ist es, die aktive Truppe zu unterstützen - und das quasi „vor der eigenen Haustür“. Jetzt ging es für die Angehörigen der RSU-Kompanie Sachsen auf den Übungsplatz Oberlausitz.



FußFzeile

nach oben

Stand vom: 25.08.14 | Autor: Frank Bötel


http://www.bundeswehr.de/portal/poc/bwde?uri=ci%3Abw.bwde.streitkraefte.reserve.rsu_kraefte