Sie sind hier: Startseite 

Mein Einsatz: Als Sprachmittler in Mali

Soldat vor einem Fahrzeug – Link zum Beitrag

Litauen, Deutschland, Mali: Laurynas K. ist viel herumgekommen. (Quelle: Bundeswehr/Robert Habermann)

Gao, Mali, 19.03.2019

Oberstabsgefreiter Laurynas K. konnte sich kaum verständigen, als er als Kind von Litauen nach Deutschland kam. Seitdem ist der gelernte Dachdecker weit gekommen: Heute ist er im malischen Gao als Sprachmittler für die Bundeswehr im UN-Einsatz MINUSMA.
Zum Beitrag

Verstärkte Vornepräsenz: Künftige Battlegroup übt Verzögerungsgefecht

Mehrere Schützenpanzer vom Typ Marder im Gelände – Link zum Beitrag

Im Anmarsch: Die Battlegroup wird mit Schützenpanzern des Typs Marders ausgestattet sein. (Quelle: Bundeswehr/Andre Klimke)

Übungsplatz Altmark, 19.03.2019

Motorengeräusche von Panzern sind zu hören, der Feind nähert sich. Auf dem Truppenübungsplatz Altmark in Sachsen-Anhalt üben die Soldatinnen und Soldaten, die ab Juli 2019 der sechsten Rotation der Enhanced Forward Presence Battlegroup in Litauen angehören werden, das Verzögerungsgefecht.
Zum Beitrag

Überblick: Wie der MAD gegen Extremisten vorgeht

Eingang der Konrad-Adenauer-Kaserne – Link zum Beitrag

Nachrichtendienst der Streitkräfte: Sitz des Bundesamtes für den Militärischen Abschirmdienst ist Köln. (Quelle: dpa/Federico Gambarini)

Köln, 19.03.2019

Extremismus hat in der Bundeswehr mit ihren 250.000 Angehörigen keinen Platz. Extremisten ausfindig zu machen, ist eine Aufgabe des Militärischen Abschirmdienstes (MAD). Doch wie arbeitet der Nachrichtendienst der Streitkräfte eigentlich?
Zum Beitrag

Im Bündnis

  • VJTF Wappen

    Very High Readiness Joint Task Force 2019

    Die Very High Readiness Joint Task Force (VJTF) ist die schnellste Eingreiftruppe der NATO. Binnen 48 bis 72 Stunden ist sie in der Lage verlegt zu werden. Deutschland trägt dabei in 2019 eine ganz besondere Verantwortung.


  • Karte zeigt Litauen mit Deutschlandflagge in Rukla – Link zum Beitrag

    Die Bundeswehr bei Enhanced Forward Presence

    Enhanced Forward Presence startet 2017 mit der Verlegung erster Teile der sogenannten EFP-Battlegroup in das Baltikum und nach Polen. Die NATO-Staaten stellen im Wechsel Truppen zur Verfügung, die dort jeweils für sechs Monate präsent sein werden. Deutschland übernimmt die Führung der multinationalen Battlegroup in Litauen.


Kurz Vorgestellt


Fußzeile

nach oben


http://www.bundeswehr.de/portal/poc/bwde?uri=ci%3Abw.bwde